Logo der Ingenieurbüros Österreich.

Der Tätigkeitsbereich von Ingenieurbüros umfasst (§134 Z1 Gewerbeordnung):

  • die Beratung,
  • die Verfassung von Plänen,
  • Berechnungen und Studien,
  • die Durchführung von Untersuchungen,
  • Überprüfungen und Messungen,
  • die Ausarbeitung von Projekten,
  • die Leitung von Projekten,
  • die Überwachung der Ausführung von Projekten,
  • die Abnahme von Projekten und die Prüfung der projektgemäßen Ausführung
  • einschließlich der Prüfung der projektbezogenen Rechnungen sowie
  • die Erstellung von Gutachten auf einschlägigen Fachgebieten

Die Rechtsgrundlage für Ingenieurbüros ist die Gewerbeordnung. Bei den Ingenieurbüros handelt es sich um ein regelmentiertes Gewerbe (§94 Z69 Gewerbeordnung). Es darf erst nach einer gesonderten Befähigungsprüfung ausgeübt werden.

Ingenieurbüros sind im Rahmen ihrer Gewerbeberechtigung zur Vertretung des Auftraggebers vor Behörden oder Körperschaften öffentlichen Rechts berechtigt (§134 Z4 Gewebeordnung).